Sie haben eine Todesnachricht zu überbringen.

Das ist eine der schwierigsten Aufgaben der Polizei.
Hier finden Sie wichtige Hinweise zu dieser Aufgabe, damit sie diese möglichst gut für die Angehörigen und für Sie ausführen können.

Die Taschenkarte ist über die Geschäftsstelle der Bundesarbeitsgemeinschaft der katholischen Polizeiseelsorge zu erhalten.

 

Die Informationen zum guten Überbringen einer Todesnachricht sind inzwischen auch als APP auf Ihr handy herunterladbar.

Android:

https://play.google.com/store/apps/details?id=systems.hug.apps.todesnachricht

iOS (Apple)

https://itunes.apple.com/de/app/todnachricht/id1390701116?mt=8

 

Katholische Polizeiseelsorge

Kirchenstraße 37 / III

81675 München

Tel: 089 - 44 13 57 66

sekretariat@dbk-polizeiseelsorge.de

 


Überbringng einer Todesnachricht - ausführliche Infos - download

Überbringung einer Todesnachricht - Kurzfassung, Karte - pdf Version download

 

Spruch des Tages

„Dass Gott ist, kann nur in einem – in der Wirklichkeit selbst begründeten – Vertrauen angenommen werden… Um die Entscheidung also, um eine Lebensentscheidung, geht es in der Gottesfrage,… Wer nicht wählt, wähl; er hat gewählt, nicht zu wählen. Stimmenthaltung in einer Vertrauensabstimmung zur Gottesfrage bedeutet Vertrauensverweigerung, faktisch ein Misstrauensvotum. Wer hier nicht – zumindest faktisch – ja sagt, sagt nein… Je banaler die Wahrheit („Binsenwahrheit“, „Plattitüde“), desto größer die Sicherheit. Je bedeutender die Wahrheit (etwa im Vergleich zur arithmetischen die ästhetische, moralische, religiöse Wahrheit), umso geringer die Sicherheit. “ Hans Küng

Häufig gesuchte Begriffe

Aktuelle Termine

Derzeit sind keine Termine eingetragen.

RSS-Feed abonnieren